Klavierabend – Catalin Serban

Schubert: 3 Klavierstücke D946
Enescu: Toccata und Pavane aus der Suite Nr.2 Op.10
Ravel: Une barque sur l‘océan und Alborada del gracioso aus „Miroirs“
Chopin: Sonate Nr.3 h-Moll Op.58
Catalin Serban studiert als Stipendiat der Berliner Universität der Künste und der „Paul Hindemith“ Gesellschaft bei den Professoren Martin Hughes und László Simon und an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Konrad Elser und unterrichtet mittlerweile als Klavierdozent an der Lübecker Musikhochschule.
Zu Beginn seines Klavierstudiums an der UdK ist Catalin Serban bereits mehrfacher erster Preisträger bei Klavierwettbewerben in Rumänien und wird bei internationalen Wettbewerben wie beim Sennigalia Klavierwettbewerb in Italien oder beim Bremer Klavierwettbewerb in Deutschland  ausgezeichnet.
Weitere künstlerische Impulse bekommt er in Meisterkursen der Professoren Claude Frank, Geörgy Sebök, Pascal Devoyon, Theodor Paraschivesco und Elena Lapitskaja.
In seiner solistischen Laufbahn tritt Catalin Serban als Solist im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin, im Bukarester Athäneum, in der Bremer Glocke, im Stadtcasino Basel, Radiosaal Bukarest auf und wirkt in Solo-Recitals und als Kammermusikpartner auf Musikfestivals wie dem Oberstdorfer Musiksommer, den Fränkischen Kammermusiktagen, den Brahms Wochen und Brahms Festival Lübeck. Als Solist mit Orchester spielt er u.a. mit der Nordwestdeutschen Philharmonie, dem Sinfonie-Orchester Berlin, dem Philharmonischen Orchester Konstanza und den Jugendorchestern Bukarest und Basel.

Klavierabend – Catalin Serban

18.12.2020 - 20:00 Uhr